Philosophische Praxis Dr. Giovanni Russo
Philosophische Praxis Dr. Giovanni Russo

Philosophische Reisen

 

 

MEIN  INSTITUT VERANSTALTET PHILOSOPHISCHE  REISEN  SEIT   2007.

 

MITTLERWEILE ZÄHLEN WIR ÜBER 20 DURCHGEFÜHRTE PHILOSOPHISCHE REISEN:

 

DAZU GEHÖREN DIE FORMATE

 

"PHILOSOPHIEREN UND WANDERN IN SÜDTIROL"

UND

"PHILOSOPHISCHE SPURENSUCHEN",

 

LETZTERE FÜHREN UNS MEIST NACH ITALIEN:

BISLANG WAREN WIR IN SYRAKUS, NEAPEL, TURIN UND BERLIN.

 

 

 

 

 

 

 

 

28. SEPTEMBER - 3. OKTOBER 2022

 

 

BOLOGNA

 

Philosophische Spurensuche

 

 

 

NICCOLÓ MACHIAVELLI

 

 

DER FÜRST

 

 

 

"Der Fürst", oder die politische Herrschaft, war und ist ohne jeden Zweifel das einflussreichste Werk der politischen Theorie überhaupt.

 

Für Niccolò Machiavelli ist der Maßstab der guten Politik der Erfolg, sowohl was die Stabilität des Staates als auch was die Wahrung des Friedens betrifft.

 

Niccolò Machiavelli war als höchster Staatsbeamter der Stadt Florenz öfters in diplomatischer Mission in Bologna und Umgebung; beglaubigt ist seine Anwesenheit in der Stadt im Jahr 1502, gerade als dort auch Leonardo da Vinci in der Stadt war. Letzterer stand damals im Dienst von Cesare Borgia. Der berüchtigte, skrupellose und … erfolgreiche Herzog hatte ihn mit der Planung von militärischen Bauanlagen und mit der Entwicklung einer neuen Art Schießpulver beauftragt.

 

Ob Leonardo und Machiavelli sich persönlich kannten, ist unsicher; gemeinsam hatten sie auf jeden Fall eine konfliktreiche Beziehung zu Cesare Borgia, dem Niccolò als Verhandler im Auftrag von Florenz mit dem größten Respekt begegnete und andererseits auch bewunderte. Machiavelli widmete nämlich eine eigene Schrift dem geglückten Hinterhalt, mit dem es Cesare Borgia gelang, auf einen Schlag drei feindliche Fürsten aus der Toskana zu liquidieren.

 

Die Moral hat in der Praxis der Politik nichts verloren. Nicht umsonst wurde „Der Fürst“ zum Beispiel vom Vatikan auf den Index der verbotenen Bücher gesetzt und von Friedrich dem Großen ein ungeheuerliches Werk genannt. Dagegen schrieb er auf Französisch ein kleines Traktat: „Der Antimachiavell“, dem Voltaire den letzten Schliff verlieh. Allerdings, kurz vor dem Tod, musste Friedrich zugeben: Machiavelli hatte recht gehabt.

 

Nachmittags werden auch wir durch die Stadt spazieren, die für ihre Gastlichkeit und ihre Kochkunst, ihre Weltoffenheit und ihre herausragende fortschrittliche Einstellung nicht nur in Italien berühmt ist. Der „Bologna-Prozess“ für eine Neuordnung der akademischen Ausbildung wurde hier beschlossen, und in der Sechziger Jahren wurden an den Kitas und Grundschulen der Stadt die neuesten, revolutionären Erkenntnisse der Erziehungswissenschaften wahrscheinlich zum ersten Mal in Europa in die Tat umgesetzt.

 

Neben der Architektur und Urbanistik vor allem aus der Renaissance ist der mittelalterliche jüdische Friedhof sehenswert, der vor ein wenigen Jahren überhaupt erst entdeckt wurde und sich als der größte in Italien erwiesen hat. Die Lauben der alten Stadt gehören seit 2021 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

 

     

 

PROGRAMM

 

Wir treffen uns am Mittwoch, 28. September 2022, um 20 Uhr, in einem Lokal in der Nähe des Seminarraums für ein erstes Kennenlernen beim gemeinsamen Abendessen. Die Philosophische Spurensuche endet am Montag, 3. Oktober 2022, um 12 Uhr.

 

Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.

 

 

TAGESABLAUF

 

Von 9.30 bis 13 Uhr (mit einer Pause im Café) beschäftigen wir uns im Seminarraum mit Machiavelli. Nachmittags besichtigen wir die Stadt. Es besteht selbstverständlich kein Gruppenzwang.

 

 

KONDITIONEN


Teilnahmegebühr € 490.

Maximal 12 Teilnehmer.
Evtl. Führungen, Busfahrten, Mahlzeiten etc. sind extra und vor Ort zu zahlen.

 

 

RABATT

 

Bei Frühbuchung und Überweisung bis 28.08.2022: Rabatt € 50.
Zusätzlich für Teilnehmerinnen und Teilnehmer an früheren Reisen: Rabatt € 50.-
Studentinnen und Studenten bis 25 frei.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer in wirtschaftlich schwierigen Situationen frei. Sprechen Sie mich bitte persönlich an.

 

 

UNTERKUNFT


Die Unterkunft wird von den TeilnehmerInnen selber im Betrieb ihrer Wahl gebucht.

 

 

ANMELDUNG ERFORDERLICH

 

Ich bitte um eine schriftliche Anmeldung per E-Mail. Die Anmeldung wird erst bei Eingang einer Überweisung gültig. Sie erhalten eine schriftliche Anmeldebestätigung. Über mögliche kurzfristige Änderungen werden Sie umgehend informiert.

 

Ich behalte mir die Absage der Veranstaltung vor, sollte die Mindestzahl von 6 Teilnehmern unterschritten werden.

 


RÜCKTRITT


Sollten Sie zurücktreten wollen oder müssen, berechne ich bis 28.08.2022 keine Stornogebühren. Ab 29.08.2022 oder bei Nichtteilnahme besteht kein Anspruch auf Rückerstattung.

 

 

 

 

SILVESTER 2022

 

29. DEZEMBER 2022 - 2. JANUAR 2023

 

 

GLURNS IM VINSCHGAU

 

Philosophieren und Wandern in Südtirol

 

 

 


Anrufen

E-Mail