Philosophische Praxis Dr. Russo
Philosophische Praxis Dr. Russo

Philosophische Reisen

 

 

 

 

 

 

 

28.9. - 3.10.2021

 

5. Philosophische Spurensuche

 

 

J E N A

 

 

 

 

Schillers Gartenhaus in Jena,

Zeichnung von J.W. von Goethe

 

 

"Es ist gewiß von keinem sterblichen Menschen kein größeres Wort noch gesprochen worden, als dieses Kantische, was zugleich der Inhalt seiner ganzen Philosophie ist: Bestimme dich aus dir selbst." (An Körner, 18. Februar 1793).

 

In der 5. Philosophischen Spurensuche beschäftigen wir uns mit den philosophischen Schriften von Friedrich Schiller. Der Autor von Abhandlungen wie "Über Anmut und Würde", "Über die ästhetische Erziehung des Menschen" und "Über naive und sentimentalische Dichtung" verbrachte zehn Jahre, von 1789 bis 1799, in Jena, war hier Professor für Geschichte, lebte in intensivstem gegenseitigem Austausch mit J.W. von Goethe und interpretierte auf originelle Art und Weise die Philosophie Immanuel Kants, dessen "Kritik der Urteilskraft" gerade in jener Zeit, 1790, erschien und von Schiller mit Begeisterung aufgenommen wurde.

 

Zugleich entwickelte Schiller jedoch die Theorien Kants auf eigene Art weiter, insbesondere mit Blick auf die mögliche Verwirklichung der menschlichen Freiheit in der Kunst - und nicht nur in der Kunst. Die Französische Revolution war ja gerade im Geschehen, eine heiß und nicht unblutig umstrittene Aktualität des Tages. In seinen philosophischen und ästhetischen Schriften analysiert Schiller auch ihre Bedeutung und ihre Konsequenzen, indem er eine andere Lösung für den Widerspruch zwischen Freiheit und Notwendigkeit findet.

 

 

 

 

PROGRAMM

 

Wir treffen uns am Dienstag, 28. September 2021, um 20 Uhr, in einem Lokal in der Nähe unseres Seminarraums für ein erstes Kennenlernen beim gemeinsamen Abendessen. Die 5. Philosophische Spurensuche endet am Sonntag, 3. Oktober 2021, um 12 Uhr, damit alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch bequem nach Hause fahren können.

 

TAGESABLAUF

 

Von 9.30 bis 13 Uhr (mit einer Pause im Café) sind wir in unserem Seminarraum, Nachmittags besichtigen wir die Stadt und die Umgebung. Ein Jenaer Freund wird uns durch die Stadt führen und uns bekannte und weniger bekannte Sehenswürdigkeiten zeigen, einen Nachmittag verbringen wir in Weimar und - falls es das Wetter zulässt - einmal werden wir durch den Thüringer Wald spazieren gehen.

 

 

 

 

Friedrich Schiller 1794

 

 

Textgrundlage:

Friedrich Schiller, Über die ästhetische Erziehung des Menschen in einer Reihe von Briefen, Verlag Suhrkamp, €15.

Einige kurze Auszüge aus Immanuel Kants "Kritik der Urteilskraft" werde ich am Anfang der Philosophischen Spurensuche an die TeilnehmerInnen verteilen.

 

KONDITIONEN
Teilnahmegebühr € 490.

Maximal 12 Teilnehmer.
Evtl. Führungen, Busfahrten, Mahlzeiten etc. sind extra und vor Ort zu zahlen.

 

Bei Frühbuchung und Überweisung bis 29.8.2021: Rabatt € 50.
Zusätzlich für Teilnehmerinnen und Teilnehmer an früheren Seminaren im Ausland: Rabatt € 50.-
Studentinnen und Studenten bis 25 frei.
Teilnehmerinnen und Teilnehmer in wirtschaftlich schwierigen Situationen frei. Sprechen Sie mich bitte persönlich an.

 

UNTERKUNFT
Die Unterkunft wird von den TeilnehmerInnen selber im Betrieb ihrer Wahl gebucht. Bitte sprechen Sie mich ungeniert an, falls Sie Hilfe oder Tipps bei der Suche wünschen!

 

ANMELDUNG ERFORDERLICH
Ich bitte um eine schriftliche Anmeldung per E-Mail. Die Anmeldung wird erst bei Eingang einer Überweisung gültig. Sie erhalten eine schriftliche Anmeldebestätigung. Über mögliche kurzfristige Änderungen werden Sie umgehend informiert.
Ich behalte mir die Absage der Veranstaltung vor, sollte die Mindestzahl von 6 Teilnehmern unterschritten werden.

RÜCKTRITT
Sollten Sie zurücktreten wollen oder müssen, berechne ich bis 12.9.2021 keine Stornogebühren. Ab 13.9.2021 oder bei Nichtteilnahme ohne schriftliche Abmeldung besteht kein Anspruch auf Rückerstattung.

 

 

MEIN  INSTITUT VERANSTALTET PHILOSOPHISCHE  REISEN  SEIT   2007.

MITTLERWEILE ZÄHLEN WIR 20 DURCHGEFÜHRTE EIGENE PHILOSOPHISCHE REISEN:

 

16 SEMINARE "PHILOSOPHIEREN UND WANDERN" IN SÜDTIROL

4 PHILOSOPHISCHE SPURENSUCHEN:       

PLATON IN SYRAKUS

THOMAS VON AQUINO IN NEAPEL

FRIEDRICH NIETZSCHE IN TURIN

G.W.F. HEGEL IN BERLIN

 

S I L V E S T E R   2 0 2 1

29.12.2021 - 2.1.2022

 

Mittwoch, 20 Uhr, bis Sonntag, 12 Uhr

 

Philosophieren und Wandern in SÜDTIROL

Stadt Glurns im Vinschgau

 

 

 

 

17. Philosophieren und Wandern

 

in Südtirol

 

 

H A N N A H   A R E N D T

 

Stadt Glurns im Vinschgau

 

 

Anmeldungen sind schon möglich.

 

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit dem letzten philosophischen Werk von Hannah Arendt: "Vom Leben des Geistes", insbesondere mit dem ersten Teil, "Das Denken".

 

Das Motto dieses Werkes lautet:

 

 

 

"Cato sagte,

 

er sei nie tätiger, als wenn er nichts tue,

 

und er sei nie weniger einsam,

als wenn er allein sei."

 

 

 

PROGRAMM

Das Seminar beginnt Mittwoch, 29. Dezember 2021, um 20 Uhr. Wir treffen uns zum Abendessen für ein erstes Kennenlernen im Hotel Post.

Am Donnerstag, den 30. Dezember, philosophieren wir in unserem Seminarraum von 9.30 bis 13.00 Uhr. Um ca. 11 Uhr halten wir die allseits beliebte Kaffeepause im Stadtcafé auf der Straßenseite gegenüber. Wie wir auch sonst nicht mit den Touristenmassen strömen, die es in Südtirol zur Hochsaison gibt, so sitzen wir auch hier mitten unter den Bewohnern von Glurns selber.

Um ca. 14 Uhr brechen wir zu unserer ersten (leichten!) Wanderung auf.

An den anderen Tagen wandern wir Vormittags, 9.30 - 13 Uhr, da im Winter die Sonne schon um 14 Uhr untergeht. Von 15 bis 18.30 Uhr sind wir dann in unserem Seminarraum.

 

Am letzten Tag beginnen wir das Seminar um 9.30 Uhr; Ende und Verabschiedung um 12 Uhr.

 

In Glurns gibt es zu Silvester keine staunenswerten Feierlichkeiten und kein Riesenfeuerwerk. Aber vielleicht ist Ihnen gerade der übliche Trubel lästig? In diesem Seminar finden Sie eine angenehme Runde an interessierten Menschen, welche das persönliche Bedürfnis haben, sich mit Anderen über philosophische Themen und Fragen offen, ernsthaft und konstruktiv auszutauschen. Die Atmosphäre zeichnet sich - wie in allen Veranstaltungen meines Instituts - durch eine grundsätzliche gegenseitige Achtung und Toleranz aus sowie - last not least! - durch kreativen Humor und Sympathie für die anderen Mit-Philosophinnen und Mit-Philosophen. Und es sind, selbstverständlich, keine spezifischen Vorkenntnisse erforderlich, um mitzureden, mitzudiskutieren oder einfach zuzuhören!

An Silvester können wir im Gasthof "Zum Grünen Baum" auf dem Stadtplatz essen (für das renommierte Reisemagazin Lonely Planet auf Platz 5 seiner weltweiten Top 10 unter den Hotels mit einem Übernachtungsspreis  unter 100 Dollar), das sonst nur für Hotelgäste geöffnet hat. Um Mitternacht werden wir auf der kleinen Dachterrasse auf das Gute Neue Jahr anstoßen und die Feuerwerke bewundern, die ringsum im ganzen Tal steigen.

 

TEXTGRUNDLAGE

Hannah Arendt

Vom Leben des Geistes: Das Denken - Das Wollen

Piper, € 18

(Jede, auch ältere Ausgabe tut denselben Dienst, falls Sie schon eine besitzen!)

 

KONDITIONEN

Teilnahmegebühr € 390. Evtl. Führungen, Busfahrten, Mahlzeiten etc. sind extra und vor Ort zu zahlen.

 

RABATT

Bei Frühbuchung und Überweisung bis 27.11.2021: Rabatt € 40.-

Zusätzlich für Teilnehmerinnen und Teilnehmer an früheren Seminaren im Ausland: Rabatt € 60.-

Student*innen bis 25 frei.

Teilnmehmer*innen in wirtschaftlich schwierigen Situationen frei. Sprechen Sie mich bitte persönlich an.

 

ANMELDUNG ERFORDERLICH

Ich bitte um eine schriftliche Anmeldung. Die Anmeldung wird erst bei Eingang einer Überweisung gültig. Sie erhalten eine schriftliche Anmeldebestätigung. Über mögliche kurzfristige Änderungen werden Sie umgehend informiert.

 

RÜCKTRITT

Sollten Sie zurücktreten wollen oder müssen, berechne ich bis 27.11.2021 keine Stornogebühren. Ab 28.11.2021 und bei Nichtteilnahme besteht kein Anspruch auf Rückerstattung.

 

UNTERKUNFT

Die Unterkunft wird von den TeilnehmerInnen selber im Betrieb ihrer Wahl gebucht. Bitte beachten Sie, dass an Jahresende Hochsaison herrscht. Sämtliche Unterkunftsbetriebe finden Sie unter www.glurns.eu. Ich helfe Ihnen gern bei der Suche nach einem geeigneten Hotel, einer Pension oder Ferienwohnung.
 

ANFAHRT

Die Anfahrt wird von den TeilnehmerInnen selber organisiert. Bei Bedarf unterstütze ich Sie sehr gern bei Suche und Buchung.

 

MITFAHRGELEGENHEITEN

Wünschen Sie eine Mitfahrgelegenheit, oder wollen Sie eine anbieten? Bitte melden Sie sich bei mir, und ich werde den Kontakt herstellen. Herzlichen Dank dafür!

 


Anrufen

E-Mail